01 Bild BerichtWanderwochenende auf dem Osteifelweg am 26. und 27.09.2020

Nach mehr als 4 Monaten Wartezeit konnte die Ortsgruppe Simmerath im Eifelverein das geplante Vorhaben „Wandern auf dem Osteifelweg“ am 26.09.2020 starten.

Aufgrund der Verschiebungen im Terminplan wurden die Etappen etwas durcheinander geworfen und so wurde am Samstag mit den Etappen 5 und 6 begonnen und am Sonntag die 7. Etappe absolviert.

Der Samstag stand wettertechnisch nicht unter dem besten Stern, aber die 21 Wanderer machten das Beste daraus.

Beginnend am Kloster Maria Laach begann die Wanderung gleich mit dem Highlight des Klosters, gefolgt von dem Vulkansteinweg, der viele Informationen zum Vulkanismus liefert.

Vennwanderung 20.9.2020Vennwanderung 20.09.2020Am Sonntag 20.09.2020 wurde eine Tageswanderung durchs Hohe Venn unternommen. Bei herrlichem Spätsommerwetter startete die Gruppe ihre Wanderung an Baraque-Michel durch die Venngebiete  Poleur und Neur Lowe bis zum höchsten Punkt von Belgien „Botrange“ und von dort aus ging es entlang des Wallonischen Venns zurück zum Ausgangspunkt.  

DSC03000Am Ziel

Als erste Veranstaltung unter Corona-Regeln wurde durch die OG Simmerath im Eifelverein am 14.06.2020 eine Sportwanderung durchgeführt.

Ziel der Wanderung war, die angebotene Strecke mit einer Geschwindigkeit von mindestens 5 km/h zu absolvieren.

Bei leichtem Regen trafen sich Sonntagmorgen 6 Wanderer und stellten sich der Herausforderung.

Nach einer Runde über die Wanderwege 21 und 31, vorbei an der Kalltalsperre, dem Eifelkreuz und vielen Aussichtspunkten kamen die Wanderer nach 21,5 km und einer Zeit von 4 Stunden und 11 Minuten am Ziel an, was einem Durchschnitt von 5,3 km/h entspricht. Damit waren die vorgegebenen Ziele erreicht.

Nach einhelliger Meinung sollte das Sportwandern als fester Bestandteil in den Kalender aufgenommen werden.

 

DSC03216

Jung und alt unterwegs in der Natur

 Am 07.10.2019 waren bei herbstlichem Wetter viele Kinder mit ihren Großeltern und Erzieherinnen, unter Führung des Eifelvereins Simmerath, Fine Bongard und Gunther Neef, im Wald anzutreffen.

Zum Auftakt erfreuten die 0-6-jährigen Kinder ihre Gäste mit dem Lied “Der Herbst ist da“, bevor die Jüngsten ein Fingerspiel und die Vorschulkinder ein herbstliches Gedicht zum Besten gaben. Gemeinsam machten sich dann alle auf den Weg zur Simmerather Grillhütte durch den bunten Herbstwald.

Neben der Wegführung hatten die beiden Wanderwarte eine spannende Mitmachaktion vorbereitet. So konnten die Großeltern mit ihren Enkeln verschiedene Baumarten und Blätter spielerisch zuordnen lernen und jedes Kind erhielt am Ende eine Urkunde.

Bilder Fahrt an die Ahr 03.10.2019 039Am 03. Oktober 2019 fuhr die Eifelverein Ortgruppe zum Wandern an die Ahr. Eine Gruppe von 32 Teilnehmern fuhr gemeinsam mit Bus bis Dernau, von dort aus führte die Wanderung über den Rotweinwanderweg bis Altenahr. Unterwegs gab es immer wieder schöne Aussichten auf diesem Panoramaweg, der sich bergauf und bergab vorbei an Rech und Mayschoß bis Altenahr, durch die Weinberge schlängelt. Die Schlußeinkehr war das Grillhüttenfest bei den Wanderfreunden der Ortsgruppe Altenahr.

01BildAm Wochenende vom 27.09.2019 bis 29.09.2019 wanderte eine kleinere Gruppe des Eifelverein Simmerath im luxemburgischen Mullerthal. Die Anreise erfolgte am Freitag, den 27.09.2019 mit den privaten PKW´s bis zur Jugendherberge in Echternach. Insgesamt fanden sich 25 Wanderer sehr unterschiedlichen Alters zu dem Wanderwochenende ein. Nach dem Einchecken ging es zu Fuß in die Innenstadt und dort wurde ein gemeinsames Abendessen eingenommen, die anstehenden Wanderrouten besprochen und ein unterhaltsamer Abend verbracht. Am Samstag, den 28.09.2019 fuhr die Gruppe zuerst mit dem Bus bis Moersdorf. Von dort ging es in einer landschaftlich fantastischen Wanderung zurück nach Echternach. Die 23 km lange Tour erwies sich als sehr anspruchsvoll, da durch teilweise einsetzenden Regen der Boden doch sehr rutschig war und einige Höhenmeter zu bewältigen waren. Doch trotzdem haben alle Teilnehmer die Tour und die Landschaft sehr genossen. Nach Rückkehr in die Jugendherberge und einer wohlverdienten Dusche ging es abermals in die Altstadt von Echternach zum gemeinsamen Essen.