Zusammenfassung und Resümee:

Das bisherige Angebot der Ortsgruppe Simmerath des Eifelvereins findet bei den befragten Mitgliedern überwiegend Zustimmung. Die im Detail gewünschten Änderungen und Verbesserungen werden bei den künftigen Wanderplänen (so weit wie möglich) berücksichtigt.
Das Angebot im Bereich Kinder-, Jugend- und Familienarbeit wurde inzwischen durch den designierten Familienwart (Ralf Krings) erheblich erweitert (und in überwältigender Weise angenommen) und wird im Wanderplan 2020 Fortsetzung finden.
Der Vorstand, die Wanderwartin und die Wanderführer/innen werden darüber hinaus prüfen, in wie weit sich eine breitere Aufstellung in den Aktivitätsbereichen Nordic-Walking, Sportwandern, Geocaching usw. konkret umsetzen lässt.
Ein besonderes Anliegen ergibt sich aus der (durch die Befragung nicht ausreichend erhellte) Fragestellung, wie eine stärkere Einbeziehung älterer, nicht mehr so leistungsfähiger oder gehandicapter Mitglieder möglich ist. Hier werden die beiden Vorsitzenden den persönlichen Kontakt zu den Betroffenen suchen, um entsprechende Anregungen und Wünsche zu eruieren.

Bild 13Der Eifelverein Ortsgruppe Simmerath hat nun die letzte Etappe des Eifelsteigs erwandert und erreichte nach 313 km das Ziel Trier. Begonnen hat die bunt gemischte Wandergruppe im Jahr 2013. Die ersten Etappen wurden in Tagestouren erwandert und mit dem Auto die Hin- und Rückfahrt organisiert. Später wurden dann Wanderwochenenden daraus mit Übernachtungen in den ortsansässigen Jugendherbergen. Insgesamt geizt der Eifelsteig nicht mit Naturschönheiten und historisch interessanten Plätzen. Die folgende Aufzählung ist nicht abschließend, sondern nur beispielhaft: Struffelter Heide, Dreilägerbachtalsperre, Urftsee, Wollseifen, Vogelsang, Kloster Steinfeld, Ahrquelle, Dreimühlen-Wasserfall, Maare, Manderscheider Burgen, Liesertal, Kloster Himmerod, Kylltal und Genovevahöhle. Immer wieder überraschte der Wanderweg die Gruppe mit traumhaften Ausblicken und naturbelassenen Wegen in weitläufigen Bachtälern. Die Geselligkeit kam auch nicht zu kurz, denn nach teilweise anstrengenden Wandertagen, freute man sich auf das abendliche Miteinander mit gutem Essen in urigen Restaurants. Als Resümee bleibt festzuhalten: ein toller Wanderweg, der einem die Schönheit des Mittelgebirges Eifel näherbringt. Für die Wandergruppe des Eifelvereins Simmerath hätte der Eifelsteig ruhig noch ein paar weitere Etappen haben können.

„Treffen der Generationen“

Die Eifelverein Bezirksgruppe Monschauer Land unternahm vom 30. Juni bis 07. Juli 2019 eine Wanderwoche anlässlich des 119. Deutschen Wandertages unter dem Motto „Treffen der Generationen“.  35 Teilnehmer aus 9 Ortsgruppen erlebten bei bestem Wanderwetter eine erlebnisreiche Wanderwoche im Sauerland. Ihr Standquartier hatte die Gruppe im Hotel Hubertushöhe in Schmallenberg/Latrop. Die Wanderungen führten über den Rothaarsteig, den Kyrillwanderweg, der an den schweren Sturm im Januar 2007 erinnert, und weitere schöne Wanderwege rund um die Austragungsorte des Deutschen Wandertags Schmallenberg und Winterberg. Eine Wanderung zum Kahlen Asten, sowie eine Schifffahrt auf dem Hennesee  standen ebenfalls auf dem Programm.

Wanderwoche BG Monschau

 

Die Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Simmerath geht eine Kooperation mit dem Eifelverein Ortsgruppe Simmerath ein. Die Kindertagesstätte wird in Zukunft die Bezeichnung „Nationalpark – Kita – Eifel“ tragen und den Kindern nicht nur den Nationalpark näherbringen, sondern auch das Naturbewusstsein der Kinder stärken und ihnen Naturerfahrungen ermöglichen. Die erste gemeinsame Aktion von der Kindertagesstätte „Arche Noah“ und dem Eifelverein Simmerath wird am 02. Mai 2019 stattfinden.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Eifelvereins Ortsgruppe Simmerath fand am 08.03.2019 in dem Vereinslokal "Zur Post" in Simmerath statt und wurde von 23 Mitgliedern besucht.

Liebe Mitglieder und Freunde der Ortsgruppe Simmerath des Eifelvereins,

 

ihr haltet den Wanderplan 2019 in den Händen, der auch diesmal wieder mit großem Fleiß und hohem Zeitaufwand von unserer Wanderwartin Resi Braun erstellt wurde.

Ein Dankeschön an alle inserierenden Firmen, die durch ihre Annoncen die Finazierung unserer Broschüre gewährleistet haben.

"WANDERN IST DIE NUMMER EINS" meldete kürzlich SpiegelONLINE.