Wir haben Geschichte

Als Gründungsdatum der Ortsgruppe Simmerath des Eifelvereins wurde gemäß mündlicher Überlieferung lange Zeit das Jahr 1927 genannt.

Es gibt jedoch weder beim Hauptverein noch im Archiv unserer Ortsgruppe irgendwelche Hinweise oder gar Dokumente, die diese Annahme belegen könnten.

Erst die von unserem langjährigen Mitglied Ulrich Wetter-Wendt anlässlich der Vorbereitung einer Jubiläumsfeier durchgeführten Recherchen deckten auf, dass die Gründung der Simmerather Ortsgruppe nicht zu Zeiten der Weimarer Republik, sondern in den Anfangsjahren „Nazi-Deutschlands“ stattgefunden hat.

Als die vermutlich von führenden örtlichen NSDAP-Mitgliedern initiierte Gründungsversammlung der Ortsgruppe Simmerath 1935 stattfand, waren die Jugendgruppen der 1933 bereits bestehenden anderen Eifelverein-Ortsgruppen schon komplett in die Hitlerjugend überführt worden. Bereits 1934 hatten alle Juden und Kommunisten den Eifelverein verlassen müssen.

Während der Kriegszeit und den Jahren des deutschen Wiederaufbaus kamen jegliche Aktivitäten der Ortgruppe zum Erliegen. Die Eifelvereinsgruppe Simmerath war real nicht mehr existent.

Erst im Jahre 1961 lud Oskar Mathonet zur erneuten Gründung der Ortgruppe ein.

Ein handschriftlich von Gustav Braun verfasster Bericht über die Gründungsversammlung und eine Darstellung der ersten Aktivitäten der Ortgruppe Simmerath kann hier aufgerufen werden.

Ohne das Gründungsdatum 1935 und die damit verbundenen unrühmlichen Begleitumstände verleugnen zu wollen, hat der 2021 amtierende Vorstand beschlossen, bei der Terminierung künftiger Jubiläumsfeste vom Wiederbegründungsjahr 1961 auszugehen.

Die Dokumentation der von U. Wetter-Wendt durchgeführten Recherchen einschließlich der dazugehörigen Quellenangaben wird interessierten Mitgliedern und Bürgern auf Anfrage zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt.

Eine von uns erstellte Chronologie skizziert den Verlauf der Entwicklung unserer Ortgruppe:

  • Januar 1961: Gründungsversammlung der OG Simmerath des Eifelvereins mit 35 Personen
  • Herbst 1961: Die ersten sechs Wanderwege wurden aus ausgewiesen und markiert. Die ersten 6 Ruhebänke werden in Eigenleistung erstellt und aufgestellt.
  • November 1961: Gründung eines Mandolinenorchesters (bestehend aus zunächst 10 Jugendlichen und 18 Erwachsenen)
  • Februar 1962: geplanter Termin für die erste Generalversammlung, die jedoch wegen einer Pockenepidemie abgesagt werfen muss
  • Mai 1962: 1.Generalversammlung (mit erstem Auftritt des Mandolinenorchesters)
  • 1962: Bildung einer vereinsinternen Jugendgruppe (Leitung: Kurt Braun)
  • 1968 – 1991: Jährliche Seniorenfahrten (in Kooperation mit dem Pfarrgemeinderat Simmerath)
  • 1971: Erstellung und Druck des 1. Wanderplanes (Redaktion und Gestaltung: Lambert Johnen)
  • 1975 – 1988: Touristische Vennbahnfahrten zu Zielen ins benachbarte Belgien
  • 1977 – 1993 Jährliche Wanderwochen
  • 1978 -1997: Jährliche 14-tägige Wanderfahrten in den Bregenzer Wald (in Kooperation mit dem Gebirgs- und Wanderverband)
  • 1972 – 1993: Partnerschaft mit der belgischen Stadt Schilde (Nähe Antwerpen)
  • 1978 – 1979: Bau des Brunnens vor dem Rathausplatz durch OG Simmerath des Eifelvereins
  • 1979: Verleihung der Silbernen Verdienstnadel des Hauptvereins an Rita Braun
  • 1981 – 1982: Planung, Bau und Einweihung der vereinseigenen Grillhütte in Bickerath
  • 1983: Bau der Toilettenanlage auf dem Grillhüttengelände
  • 1989: Elektrifizierung der Grillhüttenanlage
  • 1992: Ortsgruppe Simmerath wird e.V. (ins Vereinsregister eingetragener gemeinnütziger Verein) und 1.Satzungsänderung
  • 1997: Restauration der denkmalgeschützten Johannisfigur in der Johanneskapelle durch die OG Simmerath des Eifelvereins

o     Pflege und Instandhaltung des Eifelkreuzes auf der Paustenbacher Höhe

  • 2001: Größte Jugendgruppe im gesamten Eifelverein mit 92 Jugendlichen (Jugendwart: Uli Wetter-Wendt) Zu den besonderen Aktivitäten unserer Jugendgruppe zählten: Zeltlager, Heumachen nach alter Tradition, Obstpressen, Naturerlebnis- und Nachtwanderungen, sowie Bastelaktionen.
  • 2003: Rita Braun wird die Goldene Verdienstnadel des Hauptvereins verliehen
  • 2003: Verleihung der Silbernen Verdienstnadel an Leni Braun
  • 2004: Gustav Braun wird erstes Ehrenmitglied der Simmerather Ortsgruppe
  • 2005 Erste Internetseite unserer Ortsgruppe (gestaltet und gepflegt von unser Medienwartin Andrea Pesch)
  • 2006 – 2009: Jeweils am 2. Sonntag vor Ostern Durchführung von Solidaritäts-Sponsoring-Wanderung in Kooperation mit der Pfarrgemeinde Simmerath
  • 2007 – 2016 Jährliche Radwanderwochen
  • Seit 2007: Jeden Mittwoch von Mitte April bis Mitte Oktober finden Radtouren und von Mitte Oktober bis Mitte April jeden Mittwoch Wanderungen statt.
  • Seit 2007: Jährlich finden zwischen Weihnachten und Neujahr Jahresabschluss-Wanderungen statt.
  • 2013: Rita Braun wird die Ehrenmitgliedschaft verliehen
  • 2013: Günther Wollgarten erhält die Silberne Verdienstnadel des Hauptvereins
  • 2014: Herbert und Leni Braun werden Ehrenmitglieder der Ortgruppe Simmerath
  • 2014: Verleihung des Ehrenamtspreises der Gemeinde Simmerath an unsere Wegewarte Alfons Niehsen und Siegfried Nießen
  • Seit 2014: Langstrecken-Etappenwanderungen (z.B. Eifelsteig und Wildnis Trail)
  • 2015: Straffung und konzeptionelle Zusammenführung des Wanderwegnetzes in der Gemeinde Simmerath in Kooperation mit den verschiedenen Ortsverbänden, der Rursee-Touristik und der Gemeindeverwaltung Simmerath

Die Ortsgruppe Simmerath übernimmt die Neumarkierung von vier örtlichen Wanderwegen (mit 11 Stegen und Brücken, sowie 40 Ruhebänken) und führt die kontinuierliche Pflege und Instandhaltung durch ihre Wegewarte fort. Maßgeblich an den Planungs- und Ausführungsarbeiten beteiligt sind die langjährigen Wegewarte Alfons Niehsen und Siegfried Nießen.

  • 2015: 2. Satzungsänderung
  • 2018: Neugestaltung unserer Website durch Webmaster Walter Schreiber
  • 2019: Alfons Niehsen wird Ehrenmitglied
  • 2019: Neubildung einer Familien- und Jugendgruppe

Dem Leiter der Gruppe (Ralf Krings) gelingt es in wenigen Monaten u.a. durch zahlreiche Aktionen, Familienwanderungen, Zeltlager, Bastel- und Sportaktivitäten zahlreiche junge Familien zum Eintritt in die OG Simmerath zu motivieren.

  • 2019: Landesweit höchster Mitgliederzuwachs im Gesamteifelverein
  • 2020: Kooperationsvertrag zwischen der Simmerather Kita Arche Noah und der OG Simmerath des Eifelvereins
  • 2020: Überarbeitung unseres Konzeptes zur Vermietung der Grillhütte
  • 2020: Einführung eines internetbasierten Newsletters zur Beschleunigung und Verbesserung der vereinsinternen Kommunikation
  • Schließung unseres Vereinslokals „Hotel zur Post“ aufgrund Ablebens unseres Vereinswirtes und Mitgliedes Friedhelm Braun

2021: Verleihung der Silbernen Verdienstnadel des Eifelvereins an unsere langjährige Kassen- und Wanderwartin Resi Braun

OG Simmerath e.V.

Bickerather Str 36
52152 Simmerath

info@eifelverein-simmerath.de

Tel. +49 2473 938781


Besucher

Besucherzaehler


Newsletter abonieren

Newsletter abonieren

 Bild anklicken

Nächste Termine

Mittwoch, 29. Mai
10:00 Uhr
OG Simmerath Tagesradtour
Montag, 03. Juni
18:00 Uhr
OG Simmerath Nordic Walking
Mittwoch, 05. Juni
09:00 Uhr
OG Simmerath Tagesradtour Rundtour durch belgische Euregio-Gebiete

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.