Familienwanderung 2020 01 19Familienwanderung 6 km am 19.01.2020

Startpunkt Nationalparktor Höfen um 13 Uhr

Die erste Wanderung im neuen Jahr fing pünktlich um 13 Uhr mit dicken Schneeflocken an. Mit 36 Personen, davon 16 Kinder, hatten wir wieder eine tolle Gruppe zusammen bekommen. Diesmal hatten wir mehr Jungs dabei, das hat man bei der gesamten Strecke gut gemerkt. Ob mit Steinen und Stöcken spielen, oder Wettrennen, durch Pfützen laufen oder auch in den Matsch fallen. Alle hatten tierischen Spaß, sodass die Kinder meist immer vorne den Takt angegeben haben. Warten musste man diesmal nur auf die Muttis, die Ihre sozialen Kontakte aufgefrischt haben, aber genau so muss es sein.

Auf dem Weg zur Perlenbach Talsperre ging es über den Fitnesspfad querfeldein über eine steile Wiese. Alle wurden darauf hingewiesen, dass es nun sehr rutschig wird und wir am besten ganz langsam und vorsichtig gehen. Gerade ausgesprochen rannten alle Kinder, so schnell sie konnten, den Berg runter.

 

Selbst bei der Pause mitten im Wald war an Ausruhen nicht zu denken, die Kinder kletterten den steilen Hang hoch und spielten lieber. Dann wollten wir so langsam weiter gehen, allerdings fehlte noch der kleine Anton. Er kam zurück mit den Worten: „Ich war auf dem höchsten Berg von Deutschland“. Er war richtig stolz. Mit diesem Elan ging es weiter bis zur Perlenbacher Mühle. Ich hatte bereits angekündigt, dass wir einen kleinen steilen Berg hochmüssen, aber das haben alle ohne Probleme gemeistert.

Am Nationalpark wieder angekommen, gab es wieder eine kleine Stärkung, einen Stempel im Wanderpass und ein Heft für unsere kleinen Naturdetektive.

Am Ende stand ja noch die Besichtigung der Krippe auf dem Programm. So durften wir sogar noch dem singenden Hirten zu hören.

Es ist immer wieder toll zu sehen, dass unsere Wanderungen so gut angenommen werden. Danke an alle, die auch bei nicht so sonnigem Wetter immer wieder dabei sind.

So macht das richtig Spaß und kann so weiter gehen.