01 Bild BerichtWanderwochenende auf dem Osteifelweg am 26. und 27.09.2020

Nach mehr als 4 Monaten Wartezeit konnte die Ortsgruppe Simmerath im Eifelverein das geplante Vorhaben „Wandern auf dem Osteifelweg“ am 26.09.2020 starten.

Aufgrund der Verschiebungen im Terminplan wurden die Etappen etwas durcheinander geworfen und so wurde am Samstag mit den Etappen 5 und 6 begonnen und am Sonntag die 7. Etappe absolviert.

Der Samstag stand wettertechnisch nicht unter dem besten Stern, aber die 21 Wanderer machten das Beste daraus.

Beginnend am Kloster Maria Laach begann die Wanderung gleich mit dem Highlight des Klosters, gefolgt von dem Vulkansteinweg, der viele Informationen zum Vulkanismus liefert.

Danach ging es aufwärts, vorbei an der Genovevahöhle, mit interessanter Sage, Richtung Hochsimmer, dem höchsten Vulkanberg der Osteifel. Das haben wir auch deutlich in den Beinen gespürt.

Ziel dieser Etappe wäre die Hammes Mühle gewesen, aber die Wanderer hatten sich mehr vorgenommen, nämlich die 6. Etappe am gleichen Tag.

Und so wurde von der Hammes Mühle, vorbei an Mayen und unserer Unterkunft, diese Etappe unter die Sohlen genommen. Nach einigen weiteren Steigungen wurde dann am späten Nachmittag das Ziel Monreal mit der Löwen- und der Philippsburg erreicht. Leider blieb wenig Zeit, den historischen Ortskern zu erkunden, was wir aber dann am Sonntag nach dem Start der 7. Etappe nachholten.

Das Wetter war uns wohlgesonnen, bei kühlen Temperaturen blieb es den ganzen Tag trocken, auch die Sonne ließ sich zeitweise blicken.

Diese Etappe des Osteifelwegs folgt in groben Zügen dem Elzbach Richtung Burg Pyrmont.

Dabei gab es unterwegs einiges zu sehen, z.B. die Mädburg, eine Ruine mit einer Kapelle, die Geringer Mühle mit 2 funktionierenden Wasserrädern sowie die Kolligermühle, welche zu einer rustikalen Einkehr einlud. Leider konnten wir dadurch die freundliche Biergarten-Einladung der Ölmühle nicht mehr wahrnehmen.

Nach einem kräftigen Schlussanstieg endete diese Etappe im Burghof der Burg Pyrmont, dem Startpunkt der 8.Etappe, die wir im nächsten Jahr erkunden möchten.