Achtung: Das Wanderwochenende auf Teilen des Mullerthal-Trails ist komplett ausgebucht, weitere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Bild 13Der Eifelverein Ortsgruppe Simmerath hat nun die letzte Etappe des Eifelsteigs erwandert und erreichte nach 313 km das Ziel Trier. Begonnen hat die bunt gemischte Wandergruppe im Jahr 2013. Die ersten Etappen wurden in Tagestouren erwandert und mit dem Auto die Hin- und Rückfahrt organisiert. Später wurden dann Wanderwochenenden daraus mit Übernachtungen in den ortsansässigen Jugendherbergen. Insgesamt geizt der Eifelsteig nicht mit Naturschönheiten und historisch interessanten Plätzen. Die folgende Aufzählung ist nicht abschließend, sondern nur beispielhaft: Struffelter Heide, Dreilägerbachtalsperre, Urftsee, Wollseifen, Vogelsang, Kloster Steinfeld, Ahrquelle, Dreimühlen-Wasserfall, Maare, Manderscheider Burgen, Liesertal, Kloster Himmerod, Kylltal und Genovevahöhle. Immer wieder überraschte der Wanderweg die Gruppe mit traumhaften Ausblicken und naturbelassenen Wegen in weitläufigen Bachtälern. Die Geselligkeit kam auch nicht zu kurz, denn nach teilweise anstrengenden Wandertagen, freute man sich auf das abendliche Miteinander mit gutem Essen in urigen Restaurants. Als Resümee bleibt festzuhalten: ein toller Wanderweg, der einem die Schönheit des Mittelgebirges Eifel näherbringt. Für die Wandergruppe des Eifelvereins Simmerath hätte der Eifelsteig ruhig noch ein paar weitere Etappen haben können.